RückenNews PRO (für Fachkundige und Ärzte)

Artikel: Entzündungshemmung durch Glucosamin und Chondroitin

 

In einer online veröffentlichten Studie im American Journal of Epidemiology Published online November 8, 2012 konnte gezeigt werden, dass eine Nahrungsergänzung mit Chondroitin, Glucosamin oder Fischöl zu einem Rückgang des CRP Wertes (high sensivity Form) führt.

Die Studie wurde mit 9947  Teilnehmern durchgeführt. Gegenüber den Teilnehmern, die keine Nahrungsergänzung durchführten, zeigten sich unter Glucosamin eine Reduktion des CRP Wertes von 17%, unter Chondroitin von 22% und unter Fischöl von 16%! Dieser Effekt war nur bei Frauen zu beobachten. Bei Männern war er statistisch nicht signifikant. Berücksichtigt man nur die weiblichen Studienteilnehmer so verringert sich der CRP Wert bei Supplementierung mit Glucosamin um 27%  und mit Chondroitin um 33%.

Geschrieben am 14.03.2013 von Dr. Uwe Diedrich in der Kategorie "Allgemein".